.

Home » Blog » Wie die Digital Marketing Spezialisierung meinem Berufsweg geholfen hat.

Wie die Digital Marketing Spezialisierung meinem Berufsweg geholfen hat.

Von Manuel Feldmann, M.A., PR-Referent FJS

manuel article.png

Ich begann im Mai 2015 mit der Digital-Marketing-Spezialisierung, angeboten von der University of Illinois in Urbana-Champaign, und ich kann sagen, dass diese mir bis heute sehr geholfen hat. Warum? Das möchte ich im Folgenden kurz darstellen.

Ich habe neben Schule und Studium mehr als 10 Jahre im Journalismus gearbeitet. Ich war  Jugendredakteur bei einem Radiosender und schrieb Artikel für Print- und Onlinemedien. Gegen Ende meines Studiums der Politischen Wissenschaft und Politischen Wissenschaft Südasiens zum Magister Artium (M.A.) an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, begann ich parallel meine Karriere akademisch, aber auch Marketing orientiert zu verändern. Ich konzentrierte mein Hauptstudium vor allem auf die moderne, politische Wahlkampfkommunikation und die Integration von digitalen Kanälen in den Kampagnen. Meine Magisterarbeit schrieb ich bei einem der Gründer der Forschungsgruppe Wahlen, Professor Dr. Dieter Roth über die moderne Wahlkampfkommunikation in Deutschland und die Integration von Social Media und anderen Online-Kanälen.

Nachdem ich meine Zeit an der Universität abgeschlossen hatte, begann ich meine PR- und Marketingaktivitäten weiter auszubauen. Kurz darauf begann ich 2011 eine Ausbildung zum  PR Referenten an der Freien Journalistenschule Berlin,  die ich erfolgreich im September 2015 abgeschlossen habe. Im Februar 2015 begann ich zudem erste Weiterbildungen im Bereich des Social Media Marketings an der Hootsuite University, wo ich die Berechtigung erwarb, mich fortan Hootsuite Certified Professional zu nennen. Parallel wurde ich Hootsuite-Botschafter für Deutschland. Mein Drang mich nun dedizierter der Weiterbildung im digitalen Bereich zu widmen, wurde immer größer. So wurde ich im weiteren Verlauf auf die Digital Marketing Spezialisierung der Universität Illinois at Urbana-Champaign aufmerksam und ich schrieb mich ein. “Marketing in a Digital World” mit Professor Aric Rindfleisch war im Mai 2015, mein erster Kurs, den ich besuchte! Professor Rindfleisch ist ein sehr guter Redner und bringt einem auf lockere, aber kompetente Art, Aspekte des Digitalen Marketings näher. Nach Abschluss dieses Kurses stellte ich fest, dass die University of Illinois at Urbana-Champaign weitere Kurse im digitalen Marketing anbot, die alle zusammen eine etwa 8-12 monatige Ausbildung ergeben und die mit einem Abschlussprojekt (Capstone Project) abgeschlossen wird.

Folgende Kurse sind in diesem Zusammenhang erfolgreich abzuschließen: Marketing in a Digital World mit Professor Rindfleisch; Digital Analytics for Marketing-Professionals: Marketing-Analytics in Theorie und Digital Marketing Analytics in Practice mit Professor Kevin Hartman, Digital Marketing Channels: the Landscape und Digital Marketing Channels: Planning mit Professor Rhiannon Clifton und das Digital Marketing Capstone Projekt mit Professor Vishal Sachdev, Direktor des Illinois Makerlab.

Ich habe rund 10 Monate gebraucht, um die Spezialisierung abzuschließen und ich muss sagen, ich habe unheimlich viel gelernt. Sei es über das digitale Marketing im Allgemeinen, seine Konzeptualisierung, die Datenanalyse und vor allem seine praktische Anwendung. Die einzelnen Prüfungen sind nicht einfach, aber durchaus fair. Vor allem das Digital Marketing Capstone Projekt mit Professor Vishal Sachdev war eine Herausforderung. So war ich umso glücklicher, am Ende das Marketingkonzept, welches wir erstellen mussten, mit einer Note von 93% abgeschlossen zu haben. Die Professoren sind wirklich toll, sie sind sehr kommunikativ, hilfsbereit und diskutieren aktiv in den Foren mit den Teilnehmern.

Nach Beendigung der Spezialisierung erhielt ich von der University of Illinois at Urbana-Champaign eine Anfrage, ob ich Tutor / Mentor für zwei der Kurse werden möchte. Diese Chance habe ich sofort wahrgenommen, da ich sowieso nach Referenzen in diesem Bereich suchte. Für eine akademische Karriere, welche ich parallel zum Marketing anstrebe, ist die Erfahrung als Tutor oder Mentor zwingend erforderlich. So begann ich als Mentor für den Kurs Digital Marketing – the Landscape mit Professor Clifton und dem Capstone-Projekt mit Professor Sachdev. Seit mehr als einem Jahr bin ich Mentor für alle Kurse der Spezialisierung. Im Zuge dessen wurde ich von Coursera in einem Extrakurs auch zum Mentor weitergebildet.  

Im August 2016 fragte mich Professor Sachdev, ob ich ein Illinois-Community-Botschafter für die Spezialisierung werden wolle. In dieser Funktion  kann ich wissenschaftliche Publikationen auf dem Blog veröffentlichen, Lernende unterstützen, neue Social Media Marketing Strategien entwickeln und vieles mehr. Wir sind ein sehr kleines Team von ca. 6 Botschaftern, welches von Professor Sachdev und Social Media Manager Natalie Papazian geleitet wird. Sie sehen also, dass die gesamte Ausbildung meinen beruflichen Weg und insbesondere die Abkehr vom journalismus in Richtung Marketing und Wissenschaft wirklich unterstützt hat.

An dieser Stelle möchte ich deshalb die Gelegenheit nutzen, mich bei Professor Vishal Sachdev, Professor Aric Rindfleisch und allen anderen Professoren sowie Natalie Papazian  für die Unterstützung zu bedanken.

Ein kleiner Tipp noch: Kommunizieren Sie es nach Außen, wenn Sie diese Weiterbildungen machen, schreiben Sie diese in Ihren Lebenslauf. Natürlich ist es einerseits wichtig, diese Ausbildungen erfolgreich abzuschließen. Aber es ist genauso wichtig für die Karriere, diese Skills auch zu kommunizieren.